*** NEWS ***Neuer Absonderungserlass ab sofort***NEWS ***

Grundschule im Herzen von Gadeland/Aktuelle Informationen

Neuer Absonderungserlass
 
Das Gesundheitsministerium hat einen neuen Absonderungserlass veröffentlicht, der ab sofort gilt und durch die Kreise und kreisfreien Städten mit entsprechenden Allgemeinverfügungen umgesetzt werden muss. Sie finden das Dokument unter diesem Link: 
 
Dort heißt es unter anderem unter Nr. 3:
 
„Die Anordnung zur Absonderung endet bei nachweislich infizierten Personen automatisch nach fünf Tagen. Einer gesonderten Verfügung des zuständigen Gesundheitsamtes [oder opt. entsprechende fachliche Stelle einzutragen] oder eines abschließenden negativen Tests bedarf es hierfür nicht. Ein solcher Test wird jedoch empfohlen.“ 
 
Es gilt also nun eine auf fünf Tage verkürzte Absonderungspflicht für alle positiv getesteten Personen. Für Haushaltsangehörige, die nicht selbst positiv getestet sind, gilt keine Absonderungspflicht mehr. 
 
Herzliche Grüße 
 
             Simon Schön
               -kommissarischer Schulleiter-
---------------------------------------------------------------------------------------------------

Schulentwicklungstag der Lehrkräfte am Freitag, den 06.05.2022

Liebe Eltern,

am Freitag, den 06.05.2022 halten wir unseren Schulentwicklungstag ab. An diesem Tag findet somit kein Unterricht für die Schüler und Schülerinnen statt.

Um die Notbetreuung in Anspruch nehmen zu können, muss ein glaubhafter Grund (ggf. mit einem Nachweis) vorhanden sein. Diesen richten Sie bitte schriftlich an die Klassenlehrkraft.
 
Herzlichen Gruß
 
          Simon Schön
        - komm. Schulleiter -
Grundschule Neumünster Gadeland 

 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Infobrief der Grundschule Gadeland     

Aktuelles aus unserem Schulleben

Ausgabe Nr.11 – März 2022

 

Liebe Eltern, Liebe(r) Leser, Liebes Gadeland,
kurz vor den Osterferien möchte ich Sie noch einmal über den aktuellen Stand hinsichtlich Corona und über den Umgang mit Smartwachtes und Handys an unserer Schule informieren.
Corona (Auszug aus der Corona-Schulinformation 2022-009) Regelungen vom 21. März bis 2. April 2022
In einer ersten Phase vom 21. März bis zum Beginn der Osterferien am 2. April 2022 wird weiterhin eine allgemeine Maskenpflicht in Schulen gelten.
Die Landesregierung hat beschlossen, dass die Teilnahme an regelmäßigen Tests ab der kommenden Woche keine Zugangsvoraussetzung mehr für die Teilnahme am Präsenzunterricht ist. Die wöchentlichen Tests werden zudem von drei auf wieder zwei Testungen reduziert. Die Tests finden nicht mehr in der Schule statt, son- dern werden von allen Schülerinnen und Schülern, den Lehrkräften und den an Schulen tätigen Personen eigenverantwortlich zu Hause durchgeführt.
Hierfür geben die Schulen am Ende dieser Woche die erforderlichen Tests in Pa- ckungen mit fünf Einzeltests mit. Damit sollen zwei Tests in der Woche ab 21. März 2022 durchgeführt werden, zwei weitere Tests in der
Woche ab 28. März 2022 und schließlich ein Test am 18. April 2022,dem Ende der Osterferien.
Die Durchführung der Tests ist keine Voraussetzung mehr für den Zugang zur Schule, so dass auch keine Erklärung über die Durchführung der Tests vorgelegt werden muss.


Regelungen vom 3. bis 29. April 2022
Nach den Osterferien gilt keine allgemeine Maskenpflicht mehr an Schulen. Tests können von den Schülerinnen und Schülern weiterhin freiwillig in Anspruch genommen werden. Das gilt insbesondere, wenn es einen entsprechenden Anlass gibt.
Wichtig ist: Es können auch weiterhin freiwillig Masken getragen werden. Die Entscheidung darüber obliegt jeder einzelnen Person.
Der Beurlaubungserlass gilt bis auf weiteres fort. Schülerinnen und Schüler, die zum Schulbesuch besondere Schutzvorkehrungen benötigen, weil sie selbst einer besonders vulnerablen Gruppe angehören, müssen dies durch ärztliches Attest nachweisen.
Die Schule wird dann aufgrund der jeweils individuell erforderlichen Maßnahmen entscheiden, welche Maßnahmen ergriffen werden. Das kann im Einzelfall auch bedeuten, dass Mitschülerinnen und Mitschüler gebeten (!) werden, fortdauernd eine MNB im Unterricht zu tragen.


Ab 19. April 2022 besteht weiterhin die Möglichkeit, sich freiwillig zuhause zu testen. Hiervon soll vor allem Gebrauch gemacht werden, wenn ein Anlass besteht, etwa durch Risikokontakte oder Krankheitssymptome (Schnupfenplan). Mit dieser Strategie, weg vom anlasslosen Testen aller am Schulleben Beteiligter, hin zu einem Testen aus konkretem Grund folgen wir der Empfehlung der Deutschen Gesell- schaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) und der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI) mit Unterstützung des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) vom 3. März 2022.
Die dafür benötigten Tests sollen in Verpackungseinheiten à fünf Einzeltests am 19. April 2022 von den Schulen ausgegeben werden.
Bei uns erhält somit jede Schülerin und jeder Schüler am Dienstag nach den Osterferien eine Packung Coronatests!


Handy und Smartwatches
Generell möchten wir, dass unsere Schülerinnen und Schüler keine eigenen Handys besitzen.
Darüber hinaus müssen die Smartwachtes unserer Schülerinnen und Schüler über den gesamten Schultag im Schulranzen bleiben!


Ich wünschen Ihnen und Ihrer Familie eine schöne Ferien- und Osterzeit.

Herzliche Grüße aus der Grundschule Gadeland,
Ihr Simon Schön 

-komm. Schulleiter -

 

 

           Infobrief der Grundschule Gadeland    

Aktuelles aus unserem Schulleben

               Ausgabe Nr.10 – Februar 2022

Liebe Eltern, Liebe(r) Leser, Liebes Gadeland,

Corona

Die neue Corona-Schulinformation vom 17. Februar bringt neue Veränderungen über die ich Sie informieren möchte. Dazu ist folgender „Fahrplan“ seitens des Bildungsministeriums aufgestellt worden:

Schrittweise Rückkehr zu einem schulischen Normalbetrieb

  1. Ab 3. März 2022 entfallen alle Beschränkungen von Schulunterricht und Schulleben mit Ausnahme von Masken- und Testpflicht. Schon heute gilt, dass Arbeitsgemeinschaften unter den geltenden Hygienebedingungen wieder stattfinden können.
  2. Ab 21. März 2022 entfällt die Testpflicht. Schülerinnen und Schüler sowie an Schulen tätige Personen können sich allerdings zunächst noch zweimal die Woche freiwillig zuhause testen. Hierfür werden Tests bereitgestellt.
  3. Spätestens am 1. April endet die Maskenpflicht in den Schulen. Die genauen Regeln wird das Bildungsministerium in den nächsten Wochen mitteilen. So wie beispielsweise die Maskenpflicht auch schon früher entfallen könnte, gilt generell, dass die weiteren Schritte unter Berücksichtigung des jeweils aktuellen Pandemiegeschehens erfolgen.
  4. Neuer Absonderungserlass

Wichtig ist, dass nun für alle Personen, die an dem Testkonzept in Schulen teilnehmen und hierbei einen positiven Selbsttest haben, eine Bestätigung des Testergebnisses unverzüglich wieder durch einen PCR-Test erfolgen soll. Ein durch geschultes Personal durchgeführter SARS-CoV-2 zertifizierter Antigenschnelltest (PoC-Test) in einem Testzentrum oder einer Teststation reicht nun nicht mehr aus. Ist der PCR-Test negativ, so besteht keine Absonderungspflicht.

Die 5-tägige Testpflicht gemäß § 7 Abs. 8 Schulen-Coronaverordnung nach einem

Infektionsfall in einer Klasse, Lern- und Betreuungsgruppe entfällt, falls der nach dem Absonderungserlass erforderliche PCR-Test negativ ist.

Tritt in einer Lerngruppe ein bestätigter Infektionsfall auf, so gilt weiterhin für die Schülerinnen und Schüler, die nicht infiziert sind, dass sie sich nicht grundsätzlich in Absonderung begeben müssen.

Polizei

Die Polizei und wir machen darauf aufmerksam, dass die Roller, die unserer Schülerinnen und Schüler auf ihrem Schulweg benutzen, verkehrstauglich sein müssen. Gerade in der dunklen Jahreszeit fehlt bei fast allen Rollern das Licht…

Bitte ändern. Es dient der Sicherheit Ihrer Kinder.

Herzliche Grüße aus der Grundschule Gadeland,

                   Simon Schön

                 - komm. Schulleiter -

 

 

Aktuelles zum 17.02.22:
Wegen des angekündigten Sturmtiefs hat das Bildungsministerium es den Eltern freigestellt ihre Kinder am Freitag zu Hause zu behalten oder vorzeitig von der Schule abzuholen. Dies gilt, wenn Eltern eine besondere Gefährdung auf dem Schulweg befürchten. Der versäumte Unterrichtstag wird nicht als Fehltag erfasst.
 
 
Wichtige Informationen für den Schulstart am Montag, den 10.01.2022:
1) Am kommenden Sonntag sollen alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Schulbegleiterinnen und jegliches weitere Personal einen Schnelltest durchführen.
2) 3x Testung die Woche - bei uns: Montag - Mittwoch -  Freitag
Die Tests berechtigen während dieser Zeit also nur noch für zwei Tage zum Schulbesuch.
Die Testung wir ab dem 17. Januar auch für Geimpfte und Genese verpflichtend.
3) Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung bleibt in der jetzigen Form bestehen.
4) Die Kohortenregelung wird wieder eingeführt.
Klasse 1 vorderer Schulhof - linke Seite - neben der Turnhalle
Klasse 2 vorderer Schulhof - rechte Seite - vor der Betreuten Grundschule
Klasse 3 Sportplatz - linke Seite
Klasse 4 Sportplatz - rechte Seite
5) Soweit Lehrkräfte und andere an Grundschulen und Förderzentren tätige Personen kohortenübergreifend eingesetzt sind, sollen sie vorsorglich FFP2-Masken tragen und Abstände, wo immer möglich, einhalten. Das gilt insbesondere bei Begegnungein in den Lehrerzimmern oder in den Verwaltungsräumen.
6) Für alle Schulen gilt, dass außerunterrichtliche Angebote wie z. B. AGs in den Nachmittagsstunden in der Zeit zunächst bis zum 23. Januar 2022 ausgesetzt werden sollen, um die Zahl lerngruppenübergreifender Kontakte an Schulen zu beschränken. Dennoch kann die Kohorte zur Aufrechterhaltung von Ganztags- und Betreuungsangeboten nach sorgfältiger Abwägung mehrere Lerngruppen umfassen.
Bei uns fallen alle schulischen AGs die kommenden zwei Wochen ersatzlos aus!
7) Musik und Sport
Auch über vorübergehend erhöhte Schutzmaßnahmen für den Unterricht im Fach Sport  
und im Fach Musik soll ein Beitrag dazu geleistet werden, Ansteckungsrisiken zu reduzieren. Daher gilt zunächst befristet für die ersten zwei Wochen nach Unterrichtsbeginn bis einschließlich 21. Januar 2022 Folgendes: 
Der Sportunterricht gemäß Fachanforderungen wird ausgesetzt. Moderate Bewegungsangebote unter Beachtung erhöhter Hygieneanforderungen, insbesondere Abstand, sind weiterhin wichtig, d.h. der Sportunterricht fällt grundsätzlich nicht aus. Soweit es die Witterung zulässt, sollen diese Angebote im Freien realisiert werden.
Die Durchführung von schulinternen oder schulübergreifenden Wettkämpfen ist nicht gestattet. 
Singen und das Spielen von Blasinstrumenten sind vorübergehend nicht zulässig, weder
im Unterricht noch in Kleingruppen oder Einzelsituationen.
8) Religion und Philosophie
Die Klassen werden nicht gemischt. Unterricht in Klassenform. 
9) Weiterhin kommt eine Beurlaubung von Schülerinnen und Schülern 
in Betracht, die entweder selbst ein klar erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf im Falle einer Erkrankung an COVID-19 haben oder bei denen dies bei mit ihnen in häuslicher Gemeinschaft lebenden Angehörigen der Fall ist.
Ein formloser Antrag an mich (Schulleiter) und ein ärztliches Attest sind als Nachweis zwingend erforderlich.
Die Fehlzeiten (wie auch die durch Quarantäne ) erscheinen nicht im Zeugnis.
10) Lüftung
Weiterhin gilt: Zu Beginn und nach ca. 20 Minuten kurze Stoßlüftung mit geöffneter Tür.
Lüftungsgeräte laufen.
11) Essen und Trinken
Ein kurzer Schluck aus der Trinkflasche und ein kleiner  "Happen" sind am Sitzplatz weiterhin möglich.
 
Herzliche Grüße
 
          Simon Schön
 
        - komm. Schulleiter -
 
 
Ausstellung eines Langzeitbescheides hinsichtlich der Testung an der GSG für den Vereinssport

Liebe Eltern, liebe Sportfreunde,

bzgl. Ihrer Anfrage über eine Bescheinigung der wöchentlichen Testung in der Schule haben Ihre Kinder einen Elternbrief mit Informationen diesbezüglich über die Klassenlehrkraft mit nach Hause bekommen. Wir als Schule bescheinigen Ihnen die 2xwöchentliche Testung einmalig.

 

Mit freundlichen Grüßen

Simon Schön

komm. Schulleiter

 

Aktuelles zum Schulbeginn und zur Einschulung ab August 2021

Liebe Eltern und Kinder.

In den ersten 3 Schulwochen nach den Sommerferien gelten folgende Regeln:

1. Die Maskenpflicht besteht in den Innenräumen fort und entfällt im Außenbereich.

2. Die Testungen für nicht vollständig Geimpfte und Genesene finden bei uns am Montag und am Donnerstag statt. Wer sich nicht in der Schule testet, legt immer am Montag und am Donnerstag seine Selbstauskunft vor. 

3. Es gibt keine Kohortenregelung mehr.

 

Freundliche Grüße

Simon Schön

komm. Schulleiter

 


Homeschooling:

Wir haben Standards zum "Lernen auf Distanz". Dies ist unser Vorgehen:
• Hier geht es zu den "Standards zum Lernen auf Distanz"  >> klick
 
Hier geht es zum erweiterteten Rahmenkonzept zum Wechsel-Distanzunterricht  >> klick
 
 

 
Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen
Ob unsere Schüler*innen davon betroffen sind, lässt sich dem folgenden Link entnehmen, welcher auch der Schule als Informationsquelle dient:
 

Schnupfenplan: Information zum Umgang mit Erkältungssymptomen

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Schulen_Hochschulen/schnupfenplan.pdf?__blob=publicationFile&v=6

 

Coronabedingt dürfen Eltern und andere schulfremde Personen die Schule nur nach vorheriger Terminabsprache betreten. Kontaktieren Sie bitte zwecks Terminabsprache die jeweiligen Lehrkräfte oder das Sekretariat (Tel.: 9425210). Vielen Dank!

 

 ***ELTERNINFORMATIONEN***** Mögliche Links zum Lernen:

Unter folgendem Link sendet der NDR nun täglich Hörbücher und tolle Sachgeschichten für Schulkinder in der Zeit von 9.00-13.00 Uhr. Es lohnt sich...

 https://NDR.de/mikado

 Medien und Lernprogramme für die Grundschule

https://www.bildungsserver.de/Digitales-Lernen-zuhause-12754-de.html

Lesen und Vorlesen z.B. Digitale Vorlesegeschichten/(Vor-) Lese-Apps uvm.

Ihr seid auf der Suche nach Vorlesegeschichten? Gefunden! Bei "einfach vorlesen!".

www.einfachvorlesen.de

Lernen kann Spaß machen!

https://www.schlaukopf.de/

Bauernhofgeschichten aus dem Norden:

https://www.ardmediathek.de/ndr/shows/Y3JpZDovL25kci5kZS80NDQ0/hofgeschichten

 Notfall-Lernpakete in der Corona-Krise z.B. zum ABC der Tiere und Matheübungsheften. Kostenloses Downloadmaterial für die Grundschule zu finden unter:

https://www.mildenberger-verlag.de/page.php?modul=GoShopping&op=show_rubrik&cid=1178

 


Lehrer öffnen dir die Tür, aber eintreten musst du selber.

(aus China)

 

DIE GRUNDSCHULE GADELAND BESTEHT SEIT 1903. IM LAUFE DER ZEIT WURDE SIE MEHRMALS ERWEITERT.

Zur Zeit (im Schuljahr 2021/22) werden bei uns 15 Klassen mit 330 Schüler/innen unterrichtet.

Unsere Aula wurde 2015 renoviert und bietet uns die Möglichkeit auch für außerschulische kulturelle Veranstaltungen. Der schuleigene Sportplatz mit unseren zwei Turnhallen ermöglichen uns Sommer wie Winter vielfältige sportliche Aktivitäten durchzuführen.

Die Klassenstärke schwankt in den unterschiedlichen Jahrgängen zwischen 20 und 26 Kindern pro Klasse. Die durchschnittliche Klassenstärke beträgt in der Grundschule 22 Schüler/innen. Unsere 24 Grundschullehrkräfte (davon 3 männlich) und die zwei Förderlehrkräfte, sind zur Hälfte voll-, teilzeit- und stundenweise beschäftigt.

Wir sind eine Ausbildungsschule und betreuen gerne Lehrer/innen im Vorbereitungsdienst (LiV). 

Außerdem arbeiten bei uns eine Schulsozialarbeiterin und eine Schulassistentin (siehe "Team").

Die Schule ist die einzige im Stadtteil. Das schafft eine deutliche Identifikation mit der „eigenen“ Schule. Die Kooperation mit den im Stadtteil ansässigen Institutionen wie Sportverein, Kirche, Feuerwehr und Stadtteilbeirat ist lebendig.